Oberlausitz Logo weiß

 
     +++  NEU!!! Souvenir Räucher-Schuh  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Ebersbach-Neugersdorf

Alte Mangel

 

Alte Mangel

Anschrift:          Georgswalder Straße 1
  02730 Ebersbach-Neugersdorf
Telefon: +49 3586 763-175
Web:

www.alte-mangel.de

 

Die Alte Mangel ist ein 1782 erbautes, historisches Faktorenhaus im Umgebindestil. Nach umfassender Sanierung ist sie öffentlich zugänglich und wird als Kultur- und Bildungsstätte genutzt. Auch Heiraten und Hochzeit feiern ist hier möglich.


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9:00 - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung

 

Bankweg

 

Radbank Marktplatz

Ein "Bankweg" verbindet originelle Bankideen im OT Ebersbach/Sa. Sie können bei Ihrem Rundgang durch Ebersbach/Sa. auf mehreren Bänken eine wohlverdiente Pause einlegen.

 

Gras-Bank         Standort im Spree-Eck, Nähe des Klettergerüstes
Klang-Bank Standort im Spree-Eck, unweit der kleinen Brücke
Baum-Bank Standort am Spree-Eck, neben der Bushaltestelle
Rad-Bank Standort Marktplatz
Liebes-Bank Standort Röntgenstraße
Relax-Bänke Standort Spree-Eck unter einem Pavillon

 

Während sich Ihre Kinder auf dem neu gestalteten Spielplatz u.a. mit Klettergerüst mit Rutsche, Nestschaukel u.a. austoben, können Sie eine gemütliche Ruhepause auf der "Grasbank" einlegen. Wollen Sie dem Wasserrauschen der Spree zuhören, dann bietet sich die Klangbank an. Auch wandermüde Füße können in dem klaren kalten Wasser der Spree wieder erfrischt werden.  Die "Baum-Bank" steht unweit vom Eis-Cafe und auf ihr lässt es sich prima Eis essen und für den weiteren Spaziergang Kraft tanken. Weiter geht es die Bahnhofstraße hoch in Richtung Marktplatz. Dort steht die originelle "Rad-Bank". Sie bietet einen Zwischenstopp, wenn man auf den Hainberg oder in Richtung Krankenhaus möchte. Auf dem Marktplatz befindet sich auch eine Säule mit Wissenswertem über den Ortsteil Ebersbach/Sa. Nach dem Anstieg geht es wieder zurück in Richtung Zentrum. An der Röntgenstraße finden Sie die "Liebesbank" für eine kurze Verschnaufpause, nicht nur für Verliebte, bevor es wieder zum Spree-Eck geht. Dort befinden sich unter einem schönen Pavillon  mehrere "Relaxbänke". Dort kann man die müden Beine hochlegen und die Seele baumeln lassen, während die Kinder im Spree-Eck toben, schaukeln, klettern und wippen können.

 

Bismarckturm und Eiskeller

 

Bismarckturm

Anschrift:      Seifhennersdorfer Straße 14
  02727 Ebersbach-Neugersdorf 
Telefon: +49 174 7238265
Email. bismarckturmteam(at)web(dot)de
 

Auf dem Neugersdorfer Hutungsberg - die mit 474m über NN die höchstgelegene Stelle der Stadt - an der Grenze zur Tschechischen Republik, bietet der 1904 errichtete Bismarckturm einen herrlichen Blick auf unsere Stadt und das Oberlausitzer Bergland sowie Nordböhmen.

Öffnungszeiten:

Von April bis Oktober Sonn- und Feiertags von 14:00 - 17:00 Uhr sowie nach Vereinbarung über Team Bismarckturm Neugersdorf e.V. Bei schlechtem Wetter bleibt der Turm geschlossen.

 

Gegenüber dem Bismarckturm entstand 2006/2007 eine Park- und Aussichtsanlage, die zum Verweilen einlädt und einen herrlichen Blick auf die Stadt und das Oberlausitzer Umland eröffnet. Der unter der Terrasse liegende Eiskeller war ursprünglich Bestandteil einer 1848 erbauten Brauerei. Ab 1978 diente das Gebäude über dem Eiskeller als Lehrlingswohnheim des VEB Lautex.

 

Büttnerborn

 

Am Büttnerborn

Typische Oberlausitzer Umgebindehäuser säumen den Bereich "Am Büttnerborn". Das Gebiet gilt als Gründungsstätte des Ortsteils Neugersdorf

 

Evangelisch-Lutherische Kirchen

 

Kirche OT Ebersbach/Sa.

Ein prächtig ausgestattetes, in böhmischen Bauernbarock errichtetes Gotteshaus ist die Evangelisch Lutherische Kirche im OT Ebersbach/Sa. Sie verfügt über drei umlaufende Emporen. Die untere Etage zeigt in 54 Bildern die Heilsgeschichte.

1739 erwirbt die Gemeinde die Orgel mit den beeindruckenden reich verzierten Prospekten.
Für Konzerte, Führungen und Gottesdienste steht die Kirche interessierten Besuchern offen.

 
 

Kirche OT Neugersdorf

Der barocke Kirchenbau der Evangelisch Lutherischen Kirche im OT Neugersdorf wurde im Wesentlichen 1738 vollendet.
Durch Umbau- und Sanierungsarbeiten im Jahre 1872 entstand der 64 Meter hohe Kirchturm in seiner jetzigen Form.

Die Ev.-Luth. Kirche verfügt in ihrem Inneren über eine fast 120 Jahre alte Orgel, geschaffen von den Hoforgelbaumeistern Emil und Bruno Jehmlich, Dresden.

 

Spreeborn und Spreequelle

 

Spreequelle

Von den insgesamt 3 Quellen der Spree befinden sich zwei auf dem Territorium unserer Stadt. Die ertragreichste der drei Spreequellen befindet sich im OT Neugersdorf unmittelbar vor dem Volksbad. Sie erhielt 1888 eine schmiedeeiserne Fassung, die 1996 restauriert wurde.

 
 

Spreeborn

Im Spreeborn im OT Ebersbach/Sa. wurde 1896 ein gusseiserner Pavillon errichtet. Der Zusammenfluss der beiden Spreearme am Spree-Eck liegt in einer neu gestalteten Parkanlage mit attraktiven Spielgeräten.

 

Wasserturm

 

Wasserturm

Anschrift:          Am Wasserturm 1
  02727 Ebersbach-Neugersdorf


Das weithin sichtbare Wahrzeichen des OT Neugersdorf wurde 1927 erbaut und wird noch aktiv zur Wasserspeicherung genutzt.

 

Führungen:

 

Die Vielfältigkeit von Ebersbach-Neugersdorf ist zu groß, um unseren Gästen alles an einem Tag nahe zu bringen. Aus diesem Grund bietet Ihnen die ausgebildete Gästeführerin Frau Stefanie Kipke Touren zu ausgewählten Themengebieten an, die nach Belieben jederzeit variiert werden können. Lassen Sie sich durch unsere Stadt führen, egal ob Sie Ihren Urlaub hier verbringen oder eine Feierlichkeit mit einem Spaziergang zum perfekten Erlebnis gestalten wollen. Sie werden dabei Ebersbach-Neugersdorf aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

 

Tour 1: Umgebindehaustour durch den OT Ebersbach/Sa.

Wenn Holz und Stein erzählen könnten...

Auf dieser Führung bekommen Sie spannende Einblicke in die Geschichte des Ortsteils Ebersbach/Sa.. Dabei können Sie eine Vielzahl faszinierender Umgebindehäuser sowie deren liebevoll gestaltete Gärten betrachten. Entlang des oberen Spreelaufs erfahhren Sie geschichtliche und aktuelle Infomationen über das ehemalige Waldhufendorf und die heute noch erhaltenen Fachwerkhöfe. Des Weiteren besichtigen Sie die Barockkirche im OT Ebersbach/Sa. welche im Jahr 1346 das erste Mal urkundlich erwähnt wurde. Zum Abschluss können Sie die Wanderung bei einer Einkehr gemütlich ausklingen lassen.
 

Treffpunkt:     nach Vereinbarung
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: nach Vereinbarung
 

Tour 2: Historische Industrietour durch den OT Ebersbach/Sa.

In Lohn und Brot vergangener Zeit...

Hinter Ziegeln, Gittertoren und Brachflächen führen wir Sie durch die Geschichte und Gegenwart der Industriekultur. Vom Beginn der handwerklichen Weberei in den Blockstuben bis zur industriellen Fertigung in großen Fabriken durchlaufen Sie hier die verschiedenen Epochen und erfahren viele informative Details des typischen Oberlausitzer Lebens. Anschließend können Sie die Eindrücke bei einer Tasse Kaffee oder einer anderen Leckerei in den nahen Gaststuben auf sich wirken lassen
 

Treffpunkt:     nach Vereinbarung
Dauer: ca 1,5 Stunden
Preis: nach Vereinbarung
 

Kontakt für Tour 1 und 2

Stefanie Kipke
Oberer Kirchweg 25
02730 Ebersbach-Neugersdorf

 

Telefon:           +49 3586 310182
Mobil: +49 172 3587132
E-Mail:

urlaub(at)gruensteinhof(dot)de

___________________________________________________________________________________

Tour 3: Geo-Highlight-Tour

Die Geo-Highlight-Tour ist eine geführte Busexkursion zu ausgewählten Aussichtspunkten und geologischen Aufschlüssen in und um Ebersbach-Neugersdorf und Seifhennersdorf in der südlichen Oberlausitz. Die Region ist besonders interessant und vielfältig. Die Reisegruppe kommt mit dem Bus in den Ortsteil Ebersbach/Sa. und dort endet die Tour auch wieder. Am Treffpunkt Spree-Eck steigt der Geologe Dr. Andreas Braun zu und führt den Bus und die Reisegruppe zu den schönsten, größten und interessantesten Haltepunkten. Gehen Sie mit auf Suche nach dem uralten kristallinen Grundgebirge der Oberlausitz, den "jungen" Vulkanen der Region und den alten Bau- und Rohstoffen.
 

Treffpunkt:    OT Ebersbach/Sa., Spree-Eck (vor dem Rathaus der Stadt) 
Dauer: ca. 3 Stunden
Preis: nach Vereinbarung
 

Tour 4: Schlechteberg: Andert-Rundweg

Der Schlechteberg ist schon von weitem ein landschaftlich prägendes Element der Stadt Ebersbach-Neugersdorf. Obwohl der Aussichtsturm und die Berggaststätte derzeit nicht zugänglich sind, bieten der Berg und der "Andert-Rundweg" viele interessante und reizvolle Aussichtspunkte über die Region, bis hin ins tschechische Nachbarland. Genießen Sie den Blick auf Vulkane, Sandsteinkuppen und Eiszeitrelikte in der weitläufigen und reizvollen Landschaft. Erfahren Sie dabei Interessantes zur Geologie der Oberlausitz. Beim Panorama über die beiden vereinigten Ortsteile Ebersbach/Sa. und Neugersdorf werden Ihnen spannende Geschichten zur Historie der heutigen Spreequellstadt vermittelt. Im Anschluss erwartet Sie eine sehenswerte Führung durch das Humboldt- und Heimatmuseum mit einer Vielzahl von naturkundlichen, geologischen und geschichtlichen Sammlungen und Fotografien.
 

Treffpunkt:      Parkplatz Schlechteberg (unterhalb vom Museum)
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Preis: nach Vereinbarung
 

Kontakt für Tour 3 und 4

Dr. Andreas Braun
Hauptstraße 121
02730 Ebersbach-Neugersdorf

 

Telefon:         +49 3586 3901566
Mobil: +49 151 17266093
E-Mail:

wage.zu.denken(at)gmail(dot)com

__________________________________________________________________________________________________________

Tour 5: Phänomen Umgebindehaus

Bei einem unterhaltsam geführten Spaziergang entlang der neuen Regionalstrecke Umgebindehausstraße im OT Ebersbach/Sa. erfahren Sie viel Spannendes über die Entstehung der einmaligen Umgebindehäuser.
Sie lernen unterschiedlichste Haustypen für verschiedene Nutzungen kennen.
Die Tour beginnt und endet im imposanten vierseitig geschlossenen Museumshof mit seinen zwei mächtigen Umgebindehäusern, erbaut um 1820.
 
01.April bis 23. Dezember in der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr,
täglich außer Donnerstag und nur nach vorheriger Anmeldung
Dauer ca. 2,5 h
Länge ca. 2 km
 

 

Kontakt für Tour 5

Friedbert Scholz
Kaffeerösterei im Museumshof
Oberer Kirchweg 26
02730 Ebersbach-Neugersdorf 
 
Telefon:          +49 3586 36 77 222
Mobil:             +49 160 46 21 566
E-Mail:            spree-museumshof(at)t-online(dot)de

_________________________________________________________________________________________________________

Tour 6: Oberlausitz und Böhmische Schweiz auf dem Motorrad "erfahren"

Neue Gegenden kann man so richtig auf dem Motorrad genießen, wenn man nicht selbst navigieren muss. Frank Kasper bietet geführte Tagestouren für folgende Regionen an:


Oberlausitz, Riesengebirge, Isergebirge, Sächsische Schweiz und weitere Ziele

 
01. April bis 30. Oktober
täglich und nur nach vorheriger Anmeldung
Dauer: Tagestour oder individuell
 

Kontakt für Tour 6

Frank Kasper
02799 Waltersdorf 
 
Mobil:             +49 173 93 16 461
E-Mail:           

 

Kontakt

Touristische Gebietsgemeinschaft

"Feriengebiet Oberlausitzer Bergland e.V."

Bahnhofstraße 8

02681 Wilthen

Telefon (03592) 38 54 26
Fax (03592) 385 499