Oberlausitz Logo weiß

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Umfrage zu Wandervorlieben  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Schirgiswalde - Kirschau

katholische Kirche Schirgiswalde
Umgebindehaus
Aussicht auf Schirgiswalde-Kirschau

  Historisches erkunden

 

 

Die idylilisch gelgene Kleinstadt mit ihren zwölf Ortsteilen verbreitet ihren eigenen Charme mit

Sehens- und Erlebenswertem. Zahlreiche Umgebindehäuser, ehemalige Fabrikvillen sowie vier

imposante Kirchen prägen das Stadtbild. In der evangelischen Kirche Crostau befindet sich ein Kleinod

sächsischer Orgelbaukunst, die einzige Silbermannorgel Ostsachsens. Weithin sichtbar grüßt die

katholische Kirche in Schirgiswalde, im böhmischen Barock erbaut, mit ihren stilfremden neugotischen

Türmen. Diese beherbergen ein seltenes Glockenspiel mit 29 kleinen Glöckchen, welches in den

Sommermonaten regelmäßig erklingt. In drei Museen kann man sich über die außergewöhnliche Geschichte

der Stadt informieren. Mehrere Rundwege, zum Teil ausgeschildert mit  geschnitzen Wegweisern Schhirgiswalde Originale,

laden zum Entdecken der Stadt und zum Besuch der Hausberges " Kälbersteine" (487 m) ein.

 

Entlang des Spreeradweges kann die Stadt von Schirgiswalde bis nach Rodewitz zu Fuß oder per Rad erkundet werden.

Dabei lohnt ein Abstecher zur Burgruine "Körse" in Kirschau. Dieser Ort bietet übrigens wahre Wellness-Paradiese:

zum einen das Freizeit- und Gesundheitsbad Körse-Therme und zum anderen das Hotel Bei Schumann mit Spa-Tempel.

 

Fasching, das Apfelfest Anfang Oktober sowie die Weihnachtsmärkte zählen zu den traditionellen Bräuchen in Schirgiswalde-Kirschau.

 

Tourist-Information

Schirgiswalde Kirschau

Telefon + 49 3592 386636

E-Mail:

Homepage: www.schirkau.de

Kontakt

Touristische Gebietsgemeinschaft

"Feriengebiet Oberlausitzer Bergland e.V."

Bahnhofstraße 8

02681 Wilthen

Telefon (03592) 38 54 26
Fax (03592) 385 499

Facebook